Online-Shop

Raumstudio

Fliesen

Fliesen sind in unzähligen Varianten erhältlich. Durch neueste Drucktechniken und Fertigungsverfahren sind z.B. Optiken möglich, die sich nicht mehr von echtem Naturstein unterscheiden lassen. Ebenso bieten Fliesen in Holzoptik das Beste aus Parkett und Fliese. Fliesen in Betonoptik lassen Räume im modernen Stil mit der Pflegeleichtigkeit der Fliese entstehen.

Wissenswertes für die Fliesenauswahl:

Wand- und Bodenfliesen

Für den Boden sind i.d.R. Fliesen aus Feinsteinzeug zu empfehlen, da sie wegen ihrer geringen Wasseraufnahme sehr robust und pflegeleicht sind. Sie lassen sich ebenfalls an der Wand einsetzen (ggf. mit höherem Verlegeaufwand). Das zurzeit gängigste Format ist 30x60 cm. Je nach Raum und Anforderungen können auch größere Formate, wie z.B. 60x60 cm, 100x100 cm oder 60x120 cm zum Einsatz kommen. Durch den geringeren Fugenanteil wirken die Flächen ruhiger. Der Verlegeaufwand steigt i.d.R. mit der Größe der Fliese.

Bei Wandfliesen ist die Bandbreite möglicher Formate noch erheblich größer. Angefangen bei Mosaiken reicht das Spektrum über Riemchen (z.B. 10x30 cm) und das auch hier gängiste Format 30x60 cm bis hin zu Großformaten von z.B. 120x260 cm für die fugenlose Dusche. Sehr beliebt ist auch das Format 40x120 cm, da sich damit quer verlegt in Duschen bis zu einer Breite von 120 cm senkrechte Fugen vermeiden lassen.

Kantenausprägung

Bei der Kantenausprägung wird zwischen Presskanten und rektifizierten (kalibrierten) Kanten unterschieden. Presskanten ermöglichen i.d.R. eine etwas einfachere Verlegung. Mit kalibrierten Kanten lässt sich mit schmalen Fugen und ein sehr ebenes Erscheinungsbild herstellen.

Variationsvielfalt

Ob eine Fläche ruhig oder lebhaft wirkt, hängt auch von der Variationsvielfalt einer Fliese ab. Sie gibt Auskunft darüber, wie sehr sich die Fliesen untereinander ähneln oder unterscheiden, um den vom Designer gewünschten Effekt zu erzielen. Es wird zwischen vier Einstufungen unterschieden:

  • Die Farben sind nahezu identisch (V1)
    Von Fliese zu Fliese nahezu gleichbleibendes Aussehen mit gering bis kaum wahrnehmbaren Abweichungen der Farben und Strukturen für ein einheitliches Gesamtbild des Belags.
  • Die Farben sind weitestgehend identisch (V2)
    Von Fliese zu Fliese leicht abweichende Farben und Strukturen, die im Belag jedoch ein ruhiges, natürliches Gesamtbild ergeben.
  • Die Farben sind ähnlich (V3)
    Von Fliese zu Fliese höher abweichende Farben und Strukturen, die ein lebhaft natürliches Gesamtbild des Belags erzielen.
  • Der Grundfarbton ist ähnlich (V4)
    Von Fliese zu Fliese stark abweichende Farben und Strukturen, die ein farblich und/oder strukturell intensives, abwechslungsreiches Gesamtbild des Belags hervorrufen.

Rutschhemmung

Bei der Rutschhemmung wird zwischen den Eigenschaften einer Fliese beim Betreten mit Schuhen (R9-R13) und barfuß (A,B oder C) unterschieden. Welche Rutschhemmung für Ihr Projekt richtig ist, ist von den vorgeschriebenen Anforderungen und von Ihren Bedürfnissen abhängig. Eine höhere Rutschhemmung kann einen höheren Reinigungsaufwand bedeuten.

Tonalitäten

Da Fliesen aus natürlichen Rohstoffen bestehen und in komplexen Fertigungsverfahren hergestellt werden, können sich die unterschiedlichen Produktionen in der Optik und im Glanzgrad unterscheiden. Muster sind daher immer als Durchschnittsmuster zu verstehen und können innerhalb der Toleranzen zur tatsächlichen Lieferung variieren.